Drehtechnik – Tag 3, Abend

Wir haben bis jetzt die Spot Turns (am Platz) analysiert.  Als nächstes beschäftigen wir uns mit den progressiven (gelaufenen) Drehungen.

Das Grundprinzip bleibt gleich – wir brauchen eine aktive Aufrichtung und das „Martiniglas-Prinzip“ (oben weit unten schmal).
Hinzu kommt noch ein wichtiges Detail im Footwork, das für viele ein Gamechanger ist – der Grundsatz der Chainé-Turns: Schritt ansetzen- Füße zusammen und drehen – nächsten Schritt ansetzen.

Es gibt noch eine Variante der progressiven Drehungen zu der wir ein wenig später im Programm kommen werden – die Pivot Turns. Diese brauchen wir oft im Standard… Alles zu seiner Zeit. 😉

Hier ist ein Zusatz zu dem oberen Video (vor allem nützlich für alle, die auch Salsa Tanzen):

 

Schreib uns unten in den Kommentaren, wenn du Fragen dazu hast…