Aufrichtung- Tag 2, Morgen

Gestern Abend haben wir eine der wichtigsten Übungen für unsere Aufrichtung UND für eine solide Topline bzw. Tanzhaltung kennengelernt – unseren sgn. Fontäne-Drill.
Heute wollen wir den Tag auch mit dem Fontäne-Drill beginnen, aber diesmal mit Conny und gleich zu Musik weil es auf diese Weise viel mehr Spaß und Sinn macht! 😉

 

Achtung bei der Ausführung von dieser Übung vor allem bei denen, die eher zum Hohlkreuz tendieren!
Es ist (nicht nur) in diesem Fall wichtig die Beckenbodenmuskulatur zu involvieren, damit das Becken neutral steht.

AUFGABE FÜR DEN TAG:

Heute wollen wir den Fontäne-Drill mindestens 5 Mal über den Tag verteilt absolvieren. Das heisst: von unten nach oben „mit Wasser auffüllen“ und spüren, wie die Muskel mit einem angenehmen Tonus aufgeladen werden. Spüre die Öffnung des Brustkorbes und des Kinns. Dann ein paar Sekunden halten und dabei ruhig weiter atmen…
Genau, atmen…Hättest du fast  vergessen, oder? 😂

 

Inspiration
Den Fontäne-Drill könntest du bei folgenden (statischen) Alltagsaktivitäten aktivieren:
– an der Ampel warten,
– in der Strassenbahn stehen,
– während du auf deinen Kaffee beim Kaffeeautomaten wartest,
– während du in einer Schlange wartest…
– beim Telefonieren – danke Margit für die Inspiration 😉
Und bitte nicht vergessen in unserem Chat deine „Erlebnisse“ und Erkenntnisse mit uns zu teilen und vor allem in welchen Situationen hast du deine Drills heute absolviert – damit wir alle noch mehr Ideen und Inspiration bekommen 😉
Häppy Aufrichten! 💪🏻