Flow – Tag 5

Das Finale! Yay!

Gleich hier vorweg eine Erinnerung an den heutigen Livestream um 18.30 mit Conny und mir. Darin unterhalten wir uns noch einmal über die Themen in diesem Intensive und reflektieren unsere (und hoffentlich auch deine) Erkenntnisse aus den letzten 5 Tagen. Wir hören sehr sehr gerne von dir und deinen Erfahrungen mit diesem Intensive. Sei bitte dabei, wenn es dir möglich ist.
Den Livestream findest du hier in deinem Profil.

Jetzt fassen wir aber die Themeninhalte aus der vorigen 4 Tagen zusammen und schauen uns weitere Schritte und Möglichkeiten an, unseren Tanz möglichst harmonisch und fliessend zu gestalten.

Die Inhalte der letzten 4 Tage kannst du wie Legosteine betrachten, die aufeinander aufbauen.

Der wichtigste Legostein aus unserer Sicht ist, den Grundschritt mit 2 bis 5 Elementen zu ersetzen, die du fliessend hintereinander tanzen kannst. Mit etwas Übung wirst du diese Elemente ohne Nachdenken tanzen und DAS…
…Tja, das ist der Beginn der Magie im Social Dancing.

Warum so theatralisch? 
Weil du durch diese Herangehensweise einen Tanzfluss kreierst. Das wiederum kreiert mehr Ruhe, Sicherheit, Ressource für Lead & Follow, Styling, gute Haltung, Musikalität und Kreativität… Der Weg in Richtung Social Dancing-Magie wird dadurch geebnet! 😉

Wenn du möglichst viel aus diesem FLOW!-Intensive mitnehmen willst, dann fokussiere dich auf einen engen Bereich, den du verbessern willst.
Nehme dir ein Thema von einem der vergangenen 4 Tage vor und go!
Je nach deinem Tanzlevel und deiner Tanzerfahrung wirst du dafür unterschiedliche Zeit brauchen, bis sich das Ganze setzt und automatisiert. Gib dir diese Zeit und hab Geduld mit diesem Konzept! Es mag keine Abkürzungen. 😉

Ich hoffe, dass du am ersten Tag ein Video von deinem Tanzen aufgenommen hast. Wenn ja, dann solltest du einen ordentlichen Unterschied zu dem Video sehen, das du heute aufgenommen hast. Vorausgesetzt, du hast die letzten 4 Tage brav die Übungen mitgemacht. 😉
Spätestens jetzt solltest du also ein Video aufnehmen, hehe! 😬

Ich kann nicht genug die Wichtigkeit von diesen selbst gedrehten Videos betonen.
Diese „Tanz-Selfies“ sind dein bester Coach, den du jemals haben wirst! 

Du darfst dabei nur nicht die Sache überstürzen und zu hohe Erwartungen an dich stellen. Schritt für Schritt… Hier gibt es keine Abkürzungen!

HEUTIGE AUFGABE:

Tanze einen Tanz mit folgendem Ablauf: Beginn mit dem (erweiterten) Starter Flow und dann wechsle langsam zum Basic Flow. Wenn du von deinem Tanzlevel her schon so weit bist, dann wäre jetzt der alternative Basic Flow dran.
Und jetzt kommt´s – schalte immer wieder bewusst zum (erweiterten) Starter Flow zurück. Das beruhigt den Tanz und lässt ihn „atmen“.
Durch diese Strategie ergibt sich ein stetiges, hoffentlich bewusst gesteuertes, Up&Down der (Figuren)Intensität in einem Tanz.

Damit gestaltet man den Tanz und seinen Ablauf bewusst und kreiert mehr Raum und Ressource für das Tanzpärchen.