Braucht es die Impfung, um wieder langfristig volle Tanzflächen genießen zu können? – Podcast Episode #17

Selten hat ein Thema die Gesellschaft so sehr gespaltet wie das Corona Virus mit all seinen Folgen.
Mit der Ankündigung eines neuerlichen harten Lockdowns und der allgemeinen Impfpflicht ab Februar in Österreich wurde das Ganz noch einmal brisanter.
Wieder mal leeren sich die Tanzflächen und die Hoffnung schwindet, dass in absehbarer Zukunft ein Tanzen, Tanzfestivals und Bälle wie früher über eine längere Zeit wieder möglich sind.
Doch braucht es wirklich eine Impflicht, um unter anderem das Tanzen wieder in vollen Zügen genießen zu können?

Darüber und wie wir das Ganze sehen unterhält sich Conny mit dir heute.
Sie wird vor allem aber darlegen, nach welchen Kriterien wir Entscheidungen treffen und auch was wir uns für die Zukunft wünschen.
Viel Spaß mit Conny!

Related Articles

Responses

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Liebe Conny, das hast du wunderbar dargelegt. Ich sehe das ganz genauso, bin allerdings in meiner Meinung ev. weniger verständnisvoll gegenüber Menschen, die alle vernünftigen Maßnahmen boykottieren und/oder die Menschen gar zu Handlungen bringen, die ihre Gesundheit massiv schädigen können (Corona-Leugner, militante Impfgegner, Verfechter der “Wurmmittel-Therapie”).

  2. So eine tolle Podcast Folge … ich bin begeistert und hoffe, es hören sich viele an – die Folge teile ich unbedingt auf meinem Insta-Profil

    Und das mit der Impfung für Kinder sehe ich ganz genau so … die Frage müsste man sich nicht stellen, wenn mehr Erwachsene als WIR denken würden 👍🏼👍🏼👍🏼

  3. Hallo Conny,

    Es freut mich, dass du das so ruhig behandelst. Nun gibt es weitere Fakten auf die wir uns hoffentlich einigen können.
    1. Neuartiges Wirkprinzip das auf einer völlig anderen Ebene wirkt
    2. Die Wirkweise in die grundlegendste Zellmaschinerie eingreift ohne den wichtigsten Teil des Translationsprinzips, der Proteinfaltung, auch nur ansatzweise verstanden zu haben.
    3. Kurze Beobachtungszeiträume

    Ich möchte das in selbiges Flugzeuggleichniss übersetzen um die Interpretation der Experten einschätzbar zu machen.

    Es gibt ein neuartiges Flugzeug ohne Flügel und einem neuen Triebwerkskonzept welches man selbst als Entwickler nicht ganz durchschaut hat(es funktioniert halt, man weiß nicht ganz warum). Der Testflug führte von Wien nach Graz. Nun packt man die gesamte gesunde Bevölkerung in dieses Flugzeug und fliegt rund um die Welt.

    Diese Impfung ist als Tool ok und jeder kann und soll das Risiko so belesen und mündig wie nur möglich für sich einschätzen und tragen oder eben nicht. Als Dogma ist sie enorm gefährlich, denn so unwahrscheinlich es sein mag, wenn sich die Experten doch irren wird, drastisch dargestellt, nie wieder ein Tanzbein geschwungen.

    Dem gegenüber steht, dass selbst nachdem die Pest Europa verwüstet hat, Menschen bald wieder getanzt haben.

    Liebe Grüße
    Ralph

    1. Lieber Ralph!
      Danke für deinen Kommentar.
      Darf ich dich fragen, woher du die Fakten hast oder bist zu selbst in dem Bereich tätig?
      Danke dir und liebe Grüße,
      Conny

      1. Hallo Conny,

        Nun das Wirkprinzip ist leicht in der Wikipedia abrufbar. https://de.wikipedia.org/wiki/RNA-Impfstoff
        Alles was zum Verständniss notwendig ist ist Biologiestoff auf Gymnasiumsniveau. Wenn man aufgepasst hat.

        Der Unterschied zu erprobten Impfstoffen ist offensichtlich https://de.wikipedia.org/wiki/Impfstoff#Proteinbasierte_Impfstoffe
        Sie wirken allesamt durch das direkte Einbringen der Antigene bzw des Antigens.

        Die Proteinfaltung ist aktueller Gegenstand der Forschung. Momentan wird mit enorm viel Rechenpower und verteilter Nutzung menschlicher Intuition(in form eines Spieles) versucht der Methode auf die Schliche zu kommen… seit vielen vielen Jahren. Noch immer ist die menschliche Intuition der einzige funktionierende Zugang zu diesem Thema und erlaubt zumindest die Nutzung natürlicher Basensequenzen bzw auch sehr limitiert deren Modifukation.(siehe Pre-Fusion-Lock des NovaVax Impfstoffes. Eine kleine Modifikation am Spikeprotein welche sehr viel Aufwand gekostet hat. Aufwand der sich auszahlt, da er die Gefahr eindämmt die von Antikörpern gegen das N-Terminal des Spikeproteins ausgehen könnte https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34384810/) Doch genauso wenig wie man Proteine designen kann, kann man genau Vorhersagen was ein bestimmer Faltungsvorgang genau bewirkt. https://de.wikipedia.org/wiki/Proteinfaltung#Forschung

        Die einzige halbwegs valide Verifikation welche wir haben, ist das schlichte “Nachschauen obs geworden ist was man gehofft hat” was man in vivo(im Körper) nun einmal schwer tun kann. Geschweige denn, dass man feststellen kann ob da noch “etwas anderes” passiert ist.

        Nein ich bin kein Molekularbiologe, jedoch ein breit interessierter Informatiker der sich gern sowohl in Beruf als auch Freizeit mit komplexen Systemen beschäftigt und sehr viel Fachliteratur liest.

        Meine Zweifel kommen hierbei sehr klar aus der Informatik. Da haben wir uns die Finger mit komplexen und nicht hinreichend getesteten Wirkmechanismen schon des öfteren verbrannt. Schon in der Informatik war es sehr teuer zu lernen mit dem menschlichen Fehler und der menschlichen Fehleinschätzung realistisch umzugehen. Dass dies in der Biologie nun zu lernen ansteht ist aufgrund dieser neuen Möglichkeiten klar, die Frage ist welchen Preis wir dafür zu zahlen bereit sind und ob wir aus den Erfahrungen, welche in Bereichen gesammelt wurden die sich schon länger in solchen komplexen systemischen “Wirkgewässern” bewegen, lernen.

        Ich hänge unten noch ein paar andere Sachen an, darauf gehe ich jedoch jetzt nicht näher ein. Lesen der Paper lohnt sich trotzdem wenn die Englischkentnisse und ein gewisses biologisches und medizinisches Allgemeinwissen es hergeben.

        LG
        Ralph

        Pfusch und Betrug bei Pfizer Zulassungsstudie: https://www.bmj.com/content/375/bmj.n2635

        Das ist möglicherweise etwas Besorgnisseregender, will mich jetzt aber nicht so weit aus dem Fenster lehnen es zu bewerten https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34696485/

        Oben hängt bei der Erwähnung des NovaVax Impfstoffes eine Studie zum Gleichgewicht zwischen nAbs und eAbs zwischen Wildtyp und Delta an. Hier eine Ergänzung welche spezifiziert über welche Fc Rezeptoren es zu beobachteten ADE effekten kommt. https://www.news-medical.net/news/20210930/SARS-CoV-2-infection-aided-by-antibody-dependent-enhancement.aspx
        Man hört immer wieder der Impfschutz lässt nach, deswegen der dritte Stich. Das ist womöglich nicht ganz korrekt. Das Verhältniss erwähnter Antikörper verschiebt sich mit möglicherweise allen mittelfristig folgenden Implikationen wenn man den dritten, vierten, etc Stich nicht pünktlich setzt. Ein nachimpfen mit NovaVax ändert dann womöglich nichts mehr.

        1. Kleiner Nachtrag und Hoffnungsschimmer,

          https://www.couriermail.com.au/news/world/new-research-suggests-delta-strain-drove-itself-to-extinction-in-japan/news-story/b0c7459c05dedb1ddb41908743b585fd
          Es scheint als wäre, zumindest in Japan, Delta das Ende der Linie bevor es sich selber durch genetische Degeneration auslöscht und uns dabei die Erkentniss hinterlässt, wie wir ein effektives Medikament gegen solche Viren herstellen könnten. Es könnte also sein, dass wir ohnehin bereits am Ende des Sturms sind und bald wieder Tanzen können… zumindest sobald wir die Abgründe zuschütten die sich da in unserer Gesellschaft aufgetan haben.

          Vielleicht fällt ohne Angst dann auch das zuhören wieder leichter und wir uns in Ruhe damit beschäftigen können was da schief gelaufen ist und mit welchen Mechanismen wir unsere Gesellschaft und Demokratie gegen sowas Impfen können. Ich schiele da speziell auf die Demokratie der Schweiz die hier sehr relaxt geblieben ist. Was wohl daran liegt, dass es wohl einen groben Unterschied im Vertrauen zwischen Fremd- und echten Gemeinschaftsentscheidungen gibt.

          LG

          LG

        2. Lieber Ralph!

          Danke dir für die detaillierte Auflistung.
          Werde mir das eine oder andere noch gerne näher ansehen.

          Nachdem ich selbst Medizin studiert habe und mich auch mit Themen sehr differenziert auseinander setze, komme ich in vielen Punkten zu einer anderen Einschätzung. Nachdem ich allerdings weder Expertin bin noch denke, dass sowohl mein Wissen über Molekularbioligie und schon gar nicht der Stoff am Gymnasium (zumindest bei mir war es so) dafür ausreicht, das wirklich beurteilen zu können – überlasse ich diese Materie den tatsächlichen Experten.

          Somit – so habe ich jetzt den Eindruck – können wir uns in deinen angesprochenen Themen nicht auf Fakten einigen.
          Aber das macht ja nichts. 🙂

          Auch ich bin gespannt, wo es hingehen wird. Die Einschätzung von Risiken und Wahrscheinlichkeiten wird wohl das zentrale Thema bleiben.
          Hoffen wir, dass sich die Situation zum Wohle möglichst vieler Menschen entwickelt.
          Alles Liebe,
          Conny

          1. Hallo Conny,

            Ist ja völlig ok und du wirst als Medizinerin sicher zur Bewrtung der konkreten Paper qualifizierter sein. Wie gesagt, ich habe in Bio gut aufgepasst und mir das eine oder andere angelesen. Die Frage hast du trotzdem nicht beantwortet. Auf welche dieser 3 möglichen Fakten können wir uns einigen? Und wenn auf eine nicht, dann bitte um Gegenargumentation.
            1. Neuartiges Wirkprinzip das auf einer völlig anderen Ebene wirkt (intrazellulär)
            2. Die Wirkweise in die grundlegendste Zellmaschinerie eingreift ohne den wichtigsten Teil des Translationsprinzips, der Proteinfaltung, auch nur ansatzweise in seiner Wirkung verstanden zu haben und diese vorhersagen zu können.
            3. Kurze Beobachtungszeiträume, bisher maximal 1,5 Jahre

            LG

          2. Lieber Ralph,

            wie schon im letzten Kommentar angemerkt, sehe ich mich nicht qualifiziert genug, mit dir in eine Debatte zu gehen.
            Denke, dass es auch in diesem Rahmen niemanden nützt.
            Vielleicht kurz eine Anmerkung:
            Mein Verständnis von Molekularbiologie deckt sich mit der Schilderungen von Experten wie z.B. Florian Krammer aus New York.

            Leider ist meiner Meinung nach sehr viel in der Kommunikation falsch gelaufen, und deswegen haben viele Menschen eine ganz
            andere Vorstellung von der Wirkungsweise einer Impfung und im Speziellen dieser Impfung.

            Aber ich finde es toll, dass du dich mit dem Thema in die Tiefe auseinandersetzt.

            Alles Liebe,
            Conny

  4. Wenn ich mir schon mal was zu Weihnachten wünschen dürfte, dann, dass die richtigen Leute sich diesen podcast mal bis zum Ende anhören würden.
    Mir hören die leider nicht (mehr) zu.

    Danke!

  5. Liebe Conny. danke für deine wundervollen Gedanken- wie du in 35 Minuten Inspirationen erzeugen kannst. Ganz toll !

  6. Liebe Conny, liebe Tanzfreunde,
    … kurz hab ich nachgedacht dir privat zurückzuschreiben, aber eigentlich teil ich meine Gedanken auch gern mit allen. Ich finde es sehr mutig dieses heikle Thema hier anzusprechen. Danke Dir dafür und ich finde du hast es sehr einladend und vorsichtig formuliert. Und dennoch den Mut gehabt deine Meinung offenzulegen, im Wissen dass dies hier Diskussionen auslösen wird.
    Auch wenn du mich nicht persönlich kennst verbindet uns Einiges. Tanz und Medizin. Meine erste Leidenschaft bleibt der Tanz, mein Brotberuf und zweite Leidenschaft ist es prakt. Arzt zu sein. Ich hörte erst heute deinen podcast im Auto, als ich im nun Wochenendnotdienst nachmittags ein paar Visiten in den Nachbardörfern machen musste (Achtung beim Autofahren nicht tief Luft holen und kurz die Augen zu machen 🙂 . Verschneite Bergstraße, dann angekommen beim Bauernhof, die Ehefrau mit den Nerven am Sand. Ganze Familie COVID pos., Ehemann gehts nicht gut. Schutzausrüstung an, reden, beruhigen, musste ihn dann doch ins Krankenhaus schicken. Kurz liegts einem auf der Zunge “Warum hast dich nicht impfen lassen? ” Verkneif ich mir, wäre sehr unpassend, bleibe professionell und empathisch.
    Schwierig, wenn man am vormittag in der Ordination von einer Dame als “Systemhelfer” fast beschimpft wurde, wenn man vorsichtig nach den Motiven der Impfskepsis fragt. Man traut sich schon gar nicht mehr zu fragen.
    Warum schreib ich das?
    Erstens um Danke zu sagen dass du das schwierige Thema aufgreifst. Diese Folge hat mir wieder Mut und Energie heute gegeben durchzuhalten und (noch) weniger nun in der Abendnotordination in die Bildschirme zu schauen und (noch) mehr zuzuhören und alle zu verstehen zu versuchen.
    Zweitens Danke zu sagen für eure Arbeit (SDA, Intensives, Videos, Podcasts…). Die sind für Andrea und mich momentan wirklich ein täglicher Lichtblick. Momentan sind meine Arbeitstage wirklich überlang und lieber würde ich mit meinen Jungs mal Schneemann bauen (oder sie überhaupt mal untertags zu sehen) statt noch mehr Visiten zu fahren… hier ist eure Tanz advent challenge ein fixer Punkt auf den ich mich den ganzen Tag freue.
    Ich hoffe und wünsche Allen die dies hier lesen dass sie sich auch so kleine Freuden im Alltag einbauen – egal wie stressig und schwierig ihr es momentan habt. Die kleinen Freuden machen den Unterschied. Und bleibt optimistisch …. es kommt wieder die Zeit der festivals und socials … auf das freu ich mich jetzt und mit euch zu tanzen. Schönen Advent !!!

    1. Danke dir, lieber Florian!
      Bin gerade so gerührt von deinen Worten, dass mir die Tränen runter kullern.
      Ich kann mir kaum vorstellen, wie es jenen wie dir gehen muss, die im Zentrum dieser ganzen Misere über ihre Kräfte ihr Möglichstes tun –
      und dann auch noch Aggression zu spüren bekommen.
      Ich freue mich sehr, wenn wir einen winzig Beitrag leisten können, um Kraft zu geben.
      Danke sehr, sehr herzlich – deine Worte haben auch uns Kraft gegeben, weiter dran zu bleiben und durchzuhalten.

      Alles Liebe und viel Freude bei der täglichen Tanzeinheiten,
      Conny

Der kostenlose
TANZ Adventskalender

by Conny & Dado

Erhalte jeden Tag kostenlos
eine Tanzinspiration zum Mittanzen!