Die Zukunft des Online Tanzunterrichts

Die ganze Welt hat in diesem chaotischen Jahr auf so vielen unterschiedlichen Ebenen umdenken müssen.

Eine dieser Ebenen ist die Umrüstung auf online Video in jeglicher Form – ob im Unterricht, als Kommunikationsform und Online Meetings.

Die Frage stellt sich, was damit passieren wird, wenn alles wieder “normal” ist, und wir wieder wie früher miteinander tanzen können?

Meine Meinung ist, dass es ein neues Normal 2.0 geben wird und dieses alte Normal… na ja… es ist eben das alte Normal.
So wie manche von uns sich an die Zeit vor den Handys erinnern können. Das war damals auch normal.

Wir haben bereits vor mehr als 5 Jahren mit diesem Blog und unseren YouTube Tutorials begonnen. Als Folge hat unser multimedialer Einsatz zur umfassenden Online Academy mit 8 Tanzstilen und über 1700 Lektionen geführt.
Ich erzähle das nicht um anzugeben!

Das zeigt nur, wie sehr und wie lange wir schon glauben, dass dieses “neue” Medium der Wissensvermittlung extrem powervoll und für uns alle nützlich ist!

Und das schreibe ich nicht, weil wir eine Online Academy bereits ausgebaut haben und ich sie mit dieser Aussage rationalisieren will. Nein!

Wir haben unsere Academy damals (noch im Jahr 2016) zu entwickeln begonnen, WEIL wir eben so sehr an die Power des E-Learning glauben!

Und dieses Tool is here to stay!

Auch wenn Corona nicht mehr so omnipräsent wird, wird das E-Learning nach wie vor nicht nur in der Tanzwelt bleiben sondern auch weiter ausgebaut werden! Das meinen auch viel g´scheitere Leute als ich!
Früher wurden die Instruktoren auf den Festivals gefragt, ob sie DVDs von ihrem Unterricht haben. Heute heisst es: “Hast du eine Online Lern-Plattform?”

Okeeeeey! Und jetzt? Was machen wir jetzt mit dieser Information!

Fazit

Das Power-Wort lautet HYBRID!

Schon vor 5 Jahren hatten wir diesen Traum eines hybrid-artigen Unterrichts – Vor-Ort-Hands-On-Unterricht UND die E-Learning-Tools in Kombination! Best of both worlds also!
Ich checke es gerade, dass I in this Artikel ziemlich a lot das Englische use, haha! 🙂

Jedenfalls, wie ich bereits in diesem Artikel (und in vielen anderen auch) geschrieben habe, sehen wir die Welt nicht als entweder-oder-Plattform. Man muss klarerweise differenzieren, um weiter zu kommen.
Dadurch bieten sich magische dritte Alternativen, wie sie der Author Stephen Covey in seinem gleichnamigen Buch nennt.

Wir sind unserem Traum eines Tanzunterrichts mit allen diesen Tools deutlich näher gekommen. Die Technik ist nach wie vor die größte Herausforderung. Manchmal hilft sie und manchmal bremst sie… Es gehört einfach dazu. Aber auch diese Herausforderung werden wir überwinden. Und jetzt…

Tja, jetzt muss noch irgendwann im nächsten Jahr der “normale” Teil von dieser “Hybrid-Sache” aktiviert werden, damit wir nicht nur “E-Dancing” haben. 😉

Bis dorthin nutzen wir alle Tools, die uns zur Verfügung stehen, um dem schönsten Hobby der Welt nachgehen zu können, oder?

Dance And Make A Difference

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.